Null und Schmalspur Ausstellung Stadtoldendorf


On3 Team Wetekamp / Wolter.

betreibt eine Segmentanlage in der Baugröße On3 entspricht dem Maßstab 1:48 und hat die Spurweite 19,1 mm.


die Albula & Landwater Railway ist im Staat Grishun beheimatet und der hat natürlich auch eine Staatsflagge.


Die Pass-Station Albula Summit ist das älteste Teilstück der Anlage und entstand 1998
für die 10th Convention der American Railroadfans in Switzerland.


Der Coaltower überragt aufgrund seiner Höhe den 7 Meter langen Bahnhof Landwater Falls
und entstand in 3 monatiger Bauzeit aus einem lasergeschnittenen Bausatz von Ragg's...To Riches.


Im Bereich des Lokschuppens ruhen sich drei Geeses für den nächsten Einsatz aus.
Die Galloping-Goose ist auch das Hauptthema des Logos der Albula & Landwater Railway.


Das Roundhouse (Lokschuppen) entstand aus einem "Bausatz" aus Kanada, der nur aus den aus Gips gegossenen Seitenwänden bestand.
Alles Andere ist kompletter Eigenbau.
Der Lokschuppen weist natürlich eine Inneneinrichtung auf und ist mit einem für das Foto abgenommenen transparenten Dach ausgerüstet.


Luftaufnahme der aufgebauten Anlage, aufgenommen anläßlich der Schmalspur Expo in Quedlinburg.


Das Logo der Albula & Landwater Railway.

Zu sehen auf der NuSSA 2020, der Null- und Schmalspurausstellung
am 7. und 8. März 2020 in Stadtoldendorf,
Yorckstraße 10.
Sa: 10:00-17:00, So: 10:00-15:00

Bitte abtippen

Datenschutzerklärung,
Impressum, Nutzungsbedingungen